Transportrahmen für (feuchte) Leinwände selber machen

Wenn man mit der Feldstaffelei unterwegs in der Natur ist, steht man oft vor dem Problem noch feuchte Leinwände unbeschadet zurück ins Atelier zu transportieren.

In diesem Video zeige und erkläre ich euch, wie man einen einfachen Transportrahmen für noch feuchte Leinwände selber basteln kann. Aus ein paar Dachlatten fertige ich einen Rahmen in den man zwei feuchte Leinwände einspannen kann. Zuerst wird ein einfacher Bilderrahmen gebaut. Die Latten werden dazu auf Gehrung gesägt, dann werden die kleinen Leisten aufgeleimt und genagelt, die die beiden Keilrahmen von einander trennen sollen. Danach wird der Rahmen verleimt und die Ecken mit kleinen Holzfedern verstärkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten:

1. Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

2. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)

3. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)

4. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars

5. Eine Website (freiwillige Angabe)

6. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

7. Ich erkläre mich auch damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm  Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen