Markiert: Feldstaffelei

0

Malen ohne Palette | Plein-Air am Schloss Oberbürg in Laufamholz – Nürnberg

Blöderweise habe ich meine Palette vergessen und so muss ich direkt auf der Leinwand mischen. Einmal habe ich mir auch mit einem Blatt geholfen. In einer knappen dreiviertel Stunde entsteht eine flüchtige Skizze von den Resten der alten Mauer im Gegenlicht. “Star” der Komposition ist ein kleines Bäumchen mit orangen...

1

Pochade Box für die Plein-air Malerei | Broy-Stüberl 1

In dieser Folge aus dem Broy-Stüberl stelle ich euch meine Pochade Box vor, die ich zum Malen unterwegs verwende. Das Kisterl habe ich selbst gebastelt und man kann sie einfach nachbauen. Unverzichtbar für den Plein-Air Maler. Ich trinke dazu ein Riedenburger Ur-Helles und einen Aprikosenbrand (Marille) von der Brennerei Haas...

0

Der Dörnhof im Großenoher Tal | Plein-Air Malerei in der Fränkischen Schweiz

🎨 Kanal abonnieren! Plein-Air Malerei in der Fränkischen Schweiz – Der Dörnhof im Großenoher Tal – Diesmal bin ich mit der Bahn von Nürnberg nach Gräfenberg und von dort zu Fuß durchs Großenoher Tal gewandert, um dort eine kleine Farbskizze in Tempera anzufertigen. Dann zurück über Thuisbrunn auf ein paar Bratwürste...

0

Burg Egloffstein | Plein-Air Malerei in der Fränkischen Schweiz

🎨 Kanal abonnieren! Ich bin mal wieder mit der Gräfenbergbahn R21 von Nürnberg nach Gräfenberg gefahren. Von dort bin ich zu Fuß durch die Fränkische Schweiz nach Egloffstein gewandert. Dort entstand eine kleine Farbskizze in Tempera vom Trubachtal mit der Burg Egloffstein oben auf dem Hügel. Die Wanderung ging dann weiter...

2

Auf der Alma, da ist der Maler …

“Als Blogger ist er recht faul, der Broy, aber sonst ist er ungemein fleissig”, das versichere ich Ihnen. Ich habe soviel erlebt, unternommen und gemalt und nichts davon ist hier auf dem Blog aufgetaucht. Ich muss auch noch so viele Bilder in den Online-Shop laden … Stück für Stück werde...

Plein Air Öl Amper Grafrath St. Rasso Pochade Box 1

Malen an der Amper in Grafrath

An einem sonnigen Sommertag, noch dazu zu Beginn den grossen Ferien, an der Bootsanlegestelle in Grafrath zu malen, bedeutet sehr früh aufzustehen, oder zu ertragen, dass es spätestens zur Weißwurstzeit, zugeht wia am Stachus. Seit unserer Reise im Frühjahr an die Côte Azur haben Günter und ich nicht mehr zusammen...