Am Bovbjerg Fyr

bovbjerg2In Bovbjerg steht auf einer beeindruckend hohen Steilküste ein roter Leuchtturm. Das 27 Meter hohe Wahrzeichen der Region wurde 1877 errichtet und liegt im Naturschutzgebiet Bovbjerg Klit. Die Küste unter ihm scheint wie ins Meer abgebrochen – vermutlich verhält es sich auch genau so – und dient bei gutem Wetter den Paraglildern als Spielplatz.

bovbjerg1

Nur ein paar hundert Meter entfernt befindet sich das, inzwischen als Museet (dän. Museum) umgebaute Sommerhaus des dänischen Expressionisten Jens Søndergaard. Leider war es im Museum nicht erlaubt, Fotos zu schießen, deshalb kann ich die Werke des dänischen Malers nur in einem Google-Bilder-Link zeigen.

karete

Als einzige Bildreferenz bleibt nur die Eintrittskarte.

Leuchttürme üben eine große Faszination auf mich aus, schon seit Kindertagen, als ich das erste Mal in Büsum eine Leuchtturm gesehen habe. Seit dieser Zeit habe ich unzählige Bilder und Zeichnungen von Leuchttürmen gemacht. Irgendwann werde ich sie einmal zu einem Leuchtturm-Special zusammentragen.

Die Staffelei direkt auf der Klippe vor dem Turm aufzubauen, war mir nicht vergönnt, ich wäre bei Windstärke 4-5 vermutlich wie ein Gleitschirmflieger mit meiner Leinwand über die Klippe gesegelt. So blieb es bei einer Skizze und Fotoreferenzen. Zurück in unserem Dünenhütterl malte ich das Bovbjerg Fyr sogleich im Windschatten des Wintergartens.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen